Home arrow Themenarchiv arrow Nach 40 Jahren klingt opus 1333 wieder!


218*101
Nach 40 Jahren klingt opus 1333 wieder! Drucken
Prospekt

Opus 1333

  • Ort: historische Aula im Löwengebäude der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Erbauer: Wilhelm Sauer
  • Baujahr: 1926, erweitert 1928
  • II / P, 32 Register inkl. Transmissionen
  • pneumatische Taschenlade

 

   Bild in Originalgröße anzeigen... 

 

Die 1926 erbaute Orgel ist ein interessantes Kind der orgelbewegten Zeit. Der Prospekt (Photo oben) auf der Empore beispielsweise dient lediglich als Schallaustritt, da die eigentliche Orgel unter der Empore steht. Ein weiterer Schallaustritt befindet sich direkt zwischen den beiden Säulenpaaren - hier besteht die Wand lediglich aus gespanntem Stoff, der Hauptwerk und Pedal hinter sich verbirgt. Das Schwellwerk, ebenso verborgen, liegt vom Betrachter des Photos aus links vom Hauptwerk. Die Jalousien öffnen in Richtung Hauptwerk. 

Nach ihrem letzten Konzert im Jahr 1971 fiel die Orgel in einen fast 40-jährigen tiefen Winterschlaf, der bis zum Jahr 2006 andauerte. Vor kurzem wurde sie sanft reanimiert.
Spieltisch, Taschen, Bälgchen, Pfeifen und Pneumatik wurden während der Wintermonate in unserer Werkstatt überarbeitet bzw. erneuert.

Nachdem die technische Montage (Wiedereinbau aller Komponenten) im März abgeschlossen wurde, haben unsere Intonateure im Juli mit den klanglichen Arbeiten begonnen
und diese Anfang August abgeschlossen. Damit ist der letzte Bauabschnitt abgeschlossen.

Nun erklingt opus 1333 in neuem altem Glanz mit 32 Registern inklusive Transmissionen, verteilt auf 2 Manuale und Pedal.

Lesen Sie auch den  pfeil Instandsetungsbericht... 
 

 

Vor der Instandsetzung...
 PfeifenPedal-Klaviatur
Zum Vergrößern bitte auf die Photos klicken...

 

 

 

Nachher...
 PfeifenPedal-Klaviatur
Zum Vergrößern bitte auf die Photos klicken...

 

 
< zurück   weiter >

© 2014 W. Sauer Orgelbau Frankfurt (Oder) GmbH
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.