Aktuelle Projekte

In der Evang. Kirche in Papitz in der Nähe von Cottbus steht ein Instrument von Johann Christoph Schröther d.J. aus Sonnewalde in der Lausitz.

Schröther baute das Instrument im Jahr 1828, eine mechanische Schleifladen-Orgel. Zehn Register verteilen sich auf ein Manual und Pedal, mit folgender Disposition:

I. Manual C - c''' = 49 TönePedal C - f''' = 25 Töne
Principal8'Subbass16'
Gedackt8'Gedackt8'
Gamba 8'
Octave4'
Gemshorn4'
Quinte2 2/3'
Octave2'
Mixtur Bass
C-c'
2f
Mixtur Diskant
cs'-c'''
3f
NebenzügePedalcoppelCimbelsternTramulant

Das Instrument erfuhr verschiedene Umbauten. Sie wurde auch innerhalb der Kirche umgesetzt.

Im Dezember 2016 wurden wir von der Kirchengemeinde gebeten, die Orgel zu besichtigen und ein Restaurierungskonzept nebst Angebot zu erstellen.

Nachdem die kirchenaufsichtliche Genehmigung erteilt worden ist, konnten wir am 02. September 2019 mit dem Ausbau der Orgel beginnen. Das gesamte Instument wurde in unsere Werkstatt geholt.

Folgende Arbeiten werden schwerpunktmäßig ausgeführt:

  • Überholung des Pfeifenwerkes
  • Rekonstruktion des Registers Violonbass 8′ C – c‘ = 25 Pfeifen im Pedal
  • Komplettrestaurierung der Manual- und der Pedalwindlade
  • Lieferung eines neuen Winderzeugers und Verlegung des Doppelfaltenbalges vom Dachboden in die Kirche.
  • Rückführung der umgehängten Tontraktur
  • Überarbeitung der Ton- und Registertraktur, inclusive Entfernen von fremdartigen Teilen wie Plastikmuttern und Alu-Wellen
  • Überholung des Spieltisches
  • Einbau einer Transponiereinrichtung
  • Wiederaufbau der Orgel und der dazugehörigen Balganlage auf der andere Kirchenseite
  • Intonation und Stimmung

Die Arbeiten haben begonnen:

Ausbau der Orgel

Doppelfaltenbalg Zustand bei der Besichtigung

Neu restaurierter Doppelfaltenbalg

Pulpeten der Pedalwindlade alt und neu

Restaurierte Pedalwindlade

Der Werkaufbau hat begonnen.