Auch in diesem Jahr haben die Evangelische Kirchengemeinde Müllrose und wir ein Werkstattkonzert organisiert. Es ist mittlerweile das Vierte.

Die Harfenistin, Jessyca Flemming, aus Berlin und der Fahrradkantor, Martin Schulze, werden musizieren.

Das Programm teilen wir Ihnen rechtzeitig mit.

SIE sind ganz herzlich eingeladen,

am Sonnabend, dem 06. Oktober 2018, um 17.00 Uhr in unsere Werkstatt in

15299 Müllrose, Gewerbeparkring 7.

Jessyca Flemming wurde in Berlin geboren und studierte Harfe in Weimar bei Prof. Mirjam Schröder, in Berlin bei Prof. Maria Graf und bei Herrn Prof. Andreas Wehrenfennig in Rostock.

Mit knapp sechs Jahren begann sie ihre musikalische Ausbildung am Klavier, ehe sie mit dem siebten Lebensjahr Harfenunterricht erhielt.

Seitdem führten sie Konzerte als Solistin und Kammermusikerin quer durch Deutschland, aber auch ins Ausland wie z.B. nach Prag oder Paris.

Sie erhielt einen ersten Preis bereits im Jahr 2001 beim Wettbewerb „Jugend musiziert“, und es folgten weitere Preise für Klavier bzw Harfe bei nationalen und internationalen Wettbewerben in den Jahren 2005, 2008, 2011, 2012 und 2014 sowie Förderungen durch die Yehudi Menuhin Stiftung Live Music Now, die Neuen Liszt Stiftung Weimar und die Ernst-Freiberger-Stiftung. Im Jahr 2016 ist sie Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Trier.

Seit Ende 2014 hat sie einen Gastspielvertrag mit dem Südthüringischen Staatstheater/Puppentheater Meiningen und wirkt hier in mehreren Stücken als Bühnenharfenistin mit.

Jessyca musiziert in den verschiedensten Kammermusikbesetzungen –

z.B. in der ausgefallenen Besetzung als „Duo Elysion“ mit Panflöte/Querflöte/Whistle oder aber in der seltenen Besetzung im „Duo Distensione“ zusammen mit Oboe.

Regelmäßige Meisterkurse ergänzen die Ausbildung der jungen Harfenistin, z.B. bei Margit Anna Süß-Schellenberger, Petra van der Heide, Edward Witsenburg und Isabelle Moretti(Konzertharfe), Park Stickney (Jazzharfe), Dominig Bouchaud (keltische Hakenharfe) und Robin Huw Bowen (Walisische Tripleharfe).

Zusätzlich zu ihrem regulären Studium im Fach Konzertharfe vertiefte Jessyca in Rostock ihr Können und Wissen im Bereich Jazzmusik.

Hier  geht es zur Internetseite von Frau Flemming.

Martin Schulze, geb. 1967

-Kirchenmusikstudium in Greifswald, weiterführende Orgelstudien im Bereich der norddeutschen

Barockmusik bei Dietrich W. Prost an der Stellwagenorgel in Stralsund, St.Marien

-1992 Teilnahme an der „Internationalen Sommerakademie für Organisten“ in Haarlem/NL

-Teilnahme an zahlreichen Interpretationskursen

-Kirchenmusikerstellen in Mecklenburg, Himmelpforten und Otterndorf/NE, in Otterndorf Gründung

Der Konzertreihe „Otterndorfer Orgelsommer“

-seit 2011 freiberuflicher Kirchenmusiker in Frankfurt/Oder, umfangreiche Konzerttätigkeit in

Deutschland, Konzertreisen nach Lettland, Polen, Niederlande und die Schweiz

-Arbeitsschwerpunkte sind die Kompositionen des norddeutschen Barock sowie die Musik der

Deutschen Spätromantik

-Ausbildung zum Orgelsachverständigen und postgraduales Masterstudium „Schutz europäischer

Kulturgüter“ mit dem Schwerpunkt Orgeldenkmalschutz

-publizistische Tätigkeit auf dem Gebiet der Orgelbaugeschichte, CD-Einspielungen

-seit Herbst 2014 berufener Orgelsachverständiger der Kirchenkreise Oderland – Spree und Cottbus

-da Martin Schulze seit über 20 Jahren die meisten  Strecken zu seinen Konzerten,- pro Jahr ca. 15000

Kilometer,-  auf dem Rennrad bewältigt, wuchs im der Titel „Fahrradkantor“ zu